Goodbye Glee!

14:17

In Amerika ist bereits die letzte Folge der Serie Glee gelaufen. Für Glee-Fans heißt es daher nach 6 Staffeln Abschied nehmen. Die Serie hatte ihre Höhen und Tiefen, aber ich habe sie ganz gerne gemocht. Daher möchte ich ein paar interessante Facts zum Thema Glee mit euch teilen und euch erzählen, warum ich Glee vermissen werde...

Worum geht es?

Bei Glee geht es um einen Glee Club (d.h. ein Club, in dem gesungen und getanzt wird - auf Deutsch auch "Show Chor") an einer High School und die Probleme und Erlebnisse der Schüler und Lehrer, die daran teilhaben. Jede Episode ist gespickt mit Musiknummern, gesungen von den Hauptcharakteren.

Facts:

- Glee wird auch als DIE Serie für Leute beschrieben, die sich als Außenseiter empfinden (oder während der Schulzeit empfunden haben). Zu den Hauptcharakteren zählen zum Beispiel schwule, lesbische, bisexuelle, übergewichtige, körperlich und geistig behinderte und transsexuelle Figuren.

- Die Covers und Mash ups aus Glee erfreuen sich großer Beliebtheit. Über dreizehn Millionen Singles und fünf Millionen Alben mit Songs aus der Serie wurden bisher verkauft.

- Der Schöpfer der Serie, Ryan Murphy, steckt auch als kreativer Kopf hinter den Serien Nip/Tuck und American Horror Story.

- Ein Schock war der überraschende Tod des Hauptdarstellers Cory Monteith. Monteith starb 2013 an einer Überdosis. Ihm wurde eine Episode der Serie gewidmet, in dem auch von seiner Rolle Abschied genommen wurde.

Emotionale/ergreifende Momente:

- Die Mitglieder des Glee Clubs nehmen mit emotionalen Songs Abschied vom kürzlich verstorbenen Finn Hudson. Rachel verliert damit ihre große Liebe.

- Die Mädchen aus dem Glee Club singen für Coach Beiste "Shake it out" von Florence and the Machine. Coach Beiste wurde zuvor von ihrem Freund geschlagen und weiß noch nicht, was für Konsequenzen sie daraus ziehen soll.

- Santana outet sich in der Episode "I kissed a girl" vor ihrer Großmutter und erlebt, was leider noch viel zu viele homosexuelle Teenager erdulden müssen: Ablehnung.

- In der Episode "The Break Up" gehen gleich zwei wichtige Beziehungen zu Ende.

- Kurt wird das Opfer eines schwulenfeindlichen Angriffs.

- Zwei beliebte Glee - Pärchen heiraten in der Episode "A Wedding".


Abschließend bleibt zu sagen, dass in Glee leider auch einiges schief gelaufen ist. Ein paar Themen wurden nicht mit der nötigen Sensibilität behandelt (z.B. Essstörungen) und Staffel 4 und 5 schwächelten aufgrund neuer eindimensionaler Charaktere. Dennoch war die Serie auch etwas ganz besonderes und bot ungewöhnlichen Figuren eine Plattform.

Habt ihr euch Glee angeschaut? Was haltet ihr von der Serie? Was waren eure Highlights?

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Glee habe ich mir gar nicht angeschaut...

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das einmal geschaut, coole Serie!

    AntwortenLöschen
  3. sehr toller post
    ich verschlinge Serien momentan habe mich aber noch nicht an glee ran gewagt
    freue mich über diesen ehrlichen post

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne die Serie gar nicht. Wäre auch nicht so meine Serie gewesen. LG

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)

    Glee wollte ich schon soo lange mal anschauen!
    Das muss ich wirklich bald mal machen! :)

    Danke für deinen ehrlichen, schönen Post. <3

    Ganz liebe Grüße und Dir wünsche ich noch einen Abend,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab Glee geliebt! aber seit Cory's Tod und der Tribute Episode hab ich nicht mehr weitergeschaut :(

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe Glee noch gar nicht gesehen, habe aber den großen Hype mitbekommen. Ich liebe Serien generell und bin mir sicher, dass ich mich irgendwann durch alle Staffeln schauen werde :)

    AntwortenLöschen

Subscribe