Pretty in Pastel

Zart und feminin - Pastellfarben haben einen ganz eigenen Effekt. Kleidung in diesen Farben kann ihre Trägerin sanft oder mädchenhaft erscheinen lassen. Sie erinnern an Blumen, Schmetterlinge und... irgendwie auch an Süßigkeiten. An rosa Zuckerwatte, weiße Marshmallows, Bonbons in zartem Blau und Gelb. Auf einer Sommerparty zaubern pastellfarbene Kleidungsstücke den Anwesenden ein Lächeln auf die Lippen und miese Regentage werden durch sie etwas genießbarer und weniger grau. Wie man Pastellfarben trägt lest ihr unter anderem bei Atelier GS. Aber jetzt gibt es auch meine drei Tipps zum Pastelltrend.


Pastell und Retro

Pastellfarben passen gut zum Retrostil der 40er, 50er und frühen 60er Jahre. Schwingende Röcke in zartblau zur niedlichen Kurzarmbluse in Cremeweiß, zum Bespiel. Oder ein hübsches Etuikleid in Zitronengelb.

Darf's ein bisschen mehr sein?

Pastellfarben lassen sich gut miteinander kombinieren. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Wer Pastell zu Pastell trägt wirkt besonders farbenfroh ohne es dabei zu übertreiben - Pastell wirkt nie zu knallig. Die volle Dosis Pastell ist diesen Sommer besonders angesagt.

Perlen schmücken

Pastellfarbene Kleidung geht oft gut zusammen mit filigranem Schmuck. Meine Empfehlung: Perlenstecker für die Ohren oder ein zartes Goldkettchen um den Hals. Beides wirkt stilvoll und elegant.

*

Kommentare:

  1. Pastellfarben in Kombination mit zarten Perlenohrringen finde ich total klasse, geht einfach immer. Toller Post :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Pastellfarben, auch beim Make-Up!

    AntwortenLöschen
  3. Pastellfarben mag ich auch super gerne <3

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Pastellfarben <3 finde sie super weiblich und man ist irgendwie immer gleich viel schicker, vor allem in Kombination mit schwarz :)

    Auf meinem Blog läuft übrigens zurzeit mein erstes kleines Giveaway, vllt hast du ja Lust mal vorbeizuschauen :)

    Viele liebe Grüße,
    Julia <3

    AntwortenLöschen

recent posts