Warum Bücher für mich wichtig sind - Eine Liebeserkläung an das Lesen

11:37

Leseratte. Bücherwurm. Wenn man mal genau hinschaut, sind diese Worte wenig schmeichelhaft. Dennoch sehen wir Bibliophilen sie als Komplimente. Denn was uns als Liebhaber des gedruckten Wortes bezeichnet, kann doch nichts schlechtes sein, oder? Was aber ist so besonders an Büchern?

Lesen macht intelligent

Studien beweisen es: Wer viel liest ist intelligenter. So erweitert sich dadurch beispielsweise der Wortschatz. Außerdem fordert es die Konzentration und Ausdauer (und wer bei 1000 Seiten dicken Schmökern am Ball bleiben will muss Ausdauer haben!). Also ran an die Bücher und was für die eigene Bildung tun!

Lesen fördert die Empathie

Wer viel liest, lernt, sich in Charaktere hineinzuversetzen. Dies fördert diverser Studien zufolge die Fähigkeit zur Empathie. "Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen. Zur Empathie gehört auch die Reaktion auf die Gefühle Anderer wie zum Beispiel Mitleid, Trauer, Schmerz oder Hilfsimpuls." - Wikipeda. Demnach fördert Lesen auch das Zusammenleben mit anderen Menschen, hat also einen gesellschaftlichen Wert. Darum sollten wir auch Kinder animieren, viel zu lesen.


Lesen beflügelt die Fantasie

Aus Worten Bilder im eigenen Kopf entstehen zu lassen ist eine kreative Leistung und braucht vorallem eins: viel Fantasie. So ermöglichen uns Bücher Reisen in fremde Welten, Abenteuer an unbekannten Orten und die Begegnung mit faszinierenden Wesen. Lesen beflügelt und erweitert den Horizont.

Was Lesen für mich persönlich bedeutet

Lesen ist meine Flucht aus dem Alltag. Nach einem stressigen Tag ziehe ich mich gerne mit einem guten Buch und einer Tasse Tee zurück, denn dann fällt mir das Abschalten leichter.
Bücher halten uns auch einen Spiegel vor. Helfen uns, uns selbst besser kennzulernen. So habe ich durch das Lesen vieles hinterfragt und fremde Blickwinkel eingenommen. Ich habe das Gefühl, dass meinem Leben ohne Bücher etwas fehlen würde. Daher bin ich auch gerne ein Wurm, solange es die Sorte ist, die sich durch Bücher frisst. Eine stolze Leseratte.

Wie steht ihr zu dem Thema? Seid ihr auch Bücherwürmer? Oder ist Lesen nicht so euer Ding? 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. i've bumped into that book the other day. beautiful post!

    keep in touch!
    http://chasingculprit.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ich Lese eigentlich sehr gerne. Wenn mich ein Buch fesselt, dann kann ich es nicht mehr weg legen. Ich gönne mir solche Lesezeiten oftmals nur im Urlaub. Viel zu selten also.

    AntwortenLöschen
  3. Da stimme ich dir absolut zu, ich liebe Bücher!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebes es zu lesen, allerdings nimmt mir die Schule oft die Zeit dazu. Schöner Post :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivorybeauty

    AntwortenLöschen

Subscribe