Gelesen: Französisch kochen mit Aurelie

Die französische Küche ist wie das Land aus dem sie stammt: vielseitig, teilweise etwas eigen und manchmal auch ein bisschen dekadent. Als Fan der französischen Kultur - besonders Paris hat es mir angetan - habe ich mich sehr gefreut, ein Rezensionsexemplar des Kochbuchs "Französisch kochen mit Aurelie" zu bekommen.


Das Buch ist sehr schön designt - es hat so einen persönlichen Touch. Die Bilder sind stimmig und machen Appetit. Die Rezepte sind in verschiedene Bereiche unterteilt - von Les Entrees (Vorspeisen) über Les Volailles (Geflügelgerichte) bis hin zu Les Desserts (muss ich das wirklich noch übersetzen? :D ) ist alles dabei. Einem französischen Fünf Gänge Menue steht nichts mehr im Wege, wenn man dieses Buch (und die passenden Zutaten) zur Hand hat.

Im Vorwort stellt sich Aurelie vor - eine Französin die nach Deutschland ausgewandert ist. Bilder ihrer Heimat lockern das Buchdesign hier und da auf, versprühen französischen Charme. Selbst ausprobiert habe ich bisher nur Aurelies Kartoffelgratin, welches sehr lecker war. Ich freue mich aber schon darauf, weitere Kreationen zu testen.




Wer ein schön gestaltetes Kochbuch mit Rezepten aus Frankfrich sucht macht mit diesem im Bassermann Verlag erschienenen Buch nicht viel falsch. Und auch als Geschenk oder Mitbringsel macht es eine gute Figur. Bon appetit! *

Kommentare:

  1. Uii, das sieht ja super aus! :)
    Und ich liebe Frankreich und auch seine Küche.

    Das muss ich mir gleich mal merken. Danke für deine schöne Rezi, Silke! :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an. Ich war bisher erst einmal in einem französischen Restaurant essen und das war sooooo gut (wobei das Restaurant auch sehr bzw. extrem teuer war).

    AntwortenLöschen
  3. Das ist auch die einzige Box, die ich abboniert habe und deren Abo ich noch nie beendet habe, weil ich da einfach immer wieder auf neue Produkte gespannt bin.
    Ui, dass sieht wirklich sehr, sehr lecker aus. (:

    AntwortenLöschen

recent posts