Die richtige Yogamatte finden

03:04

Als ich mit Yoga anfing, machte ich mir nicht viele Gedanken darüber, was ich für das Training brauchen würde. Zu der Zeit dachte ich mir, normale Sportkleidung und eine einfach Gymnastikmatte würden ausreichen. Am Anfang stimmte das auch, aber mit der Zeit sind meine Bedürfnisse gewachsen. Jetzt soll die Kleidung an den richtigen Stellen eng anliegen um Bewegungsfreiheit zu gewährleisten und damit man sich bei so mancher Pose nicht halb entblösst - gerade in gemischten Kursen nicht unwichtig. Außerdem wünsche ich mir seit geraumer Zeit eine neue Yogamate, die rutschfest ist und weich genug, aber nicht zu weich.


Bei Asanayoga.de bin ich über einen Test gestolpert, der ermittelt welche Yogamatte aus dem Onlineshop die richtige für einen ist. Schnell ein paar Fragen beantworten und schon hat man einen Vorschlag für eine passende Matte. In meinem Fall war dies die Asana Yogamatte Eco, eine gute Matte für Anfänger und Fortgeschrittene, die sogar in Deutschland ökologisch produziert wird.


Die Matte ist recht dünn, dämpft aber Bewegungen sehr gut ab. Somit ist das Training auf ihr sehr angenehm. Sie kommt in vielen verschiedenen Farben daher und ich habe mich für Lila entschieden. Mit 60 x 183 cm hat die Matte außerdem eine gute Größe, welche für die meisten Nutzer ausreichend sein sollte (es gibt aber auf Wunsch auch eine breitere Variante). Momentan gibt es die Matte für ca. 40 Euro im Onlineshop Asanayoga.de - für ein in Deutschland produziertes, umweltfreundliches Produkt ein wirklich guter Preis.

Praktiziert ihr Yoga? Wenn ja, welch Matte nutzt ihr?


You Might Also Like

1 Kommentare

Subscribe