Gesehen: Star Trek Beyond

07:22

Beam me up, Scotty! Mit der Crew der Enterprise geht es im Film Star Trek Beyond auf zum nächsten Abenteuer. Wie bereits bei den Vorgängern erwartet die Zuschauer eine Mischung aus Action und Comedy mit einer Prise Gefühl.

Copyright: 2016 Getty Images
Captain Jim Kirk hadert mit sich und seinem Leben auf der Enterprise. Irgendwie fühlt er sich verloren und zieht daher einen Jobwechsel in Betracht. Eine letzte Mission will er aber noch abschließen und eine gestrandete Crew retten. Doch die Mission entpuppt sich als Hinterhalt und die Crew der Enterprise sieht sich einer übermächtigen Bedrohung gegenüber. Ihre letzte Hoffnung: die legendäre Enterprise aufgeben und sich auf einen Planeten retten. Doch was ist das Team ohne ihr Schiff? Und wer hat sie in eine Falle gelockt?

Star Trek Beyond ist exzellentes Popcorn-Kino mit herausragenden Spezialeffekten. Die Story ist actionreich und spannend, die meisten Witze zünden und der Cast (u.a. Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban) macht seine Sache wieder sehr gut. Herausragend fand ich den britischen Comedy Star Simon Pegg (der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete) als Scotty und Sofia Boutella als die schlagkräftige Jaylah. Star Trek Beyond ist übrigens auch der letzte Film von Schauspieler Anton Yelchin, der erst vor ein paar Wochen tragisch verunglückte.

Wenn ich etwas kritisieren müsste, dann dass die Motivation des Oberbösewichts mich nicht ganz überzeugen konnte. Davon abgesehen habe ich aber nicht viel zu bemängeln und empfehle Star Trek Beyond daher gerne all jenen die effektreiche Science-Fiction-Kost ohne großen Tiefgang zu schätzen wissen. Auf ins Kino, live long and prosper.

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe