Gelesen: Article Three

Dystopien lese ich besonders gerne, weshalb ich mich umso mehr gefreut habe, dass mir die schwedische Autorin Anna Jakobsson Lund ein Rezensionsexemplar ihres Romans Article Three geschickt hat, den es seit Kurzem auch auf Englisch gibt. Darin zeichnet sie eine düstere Vision der Zukunft in der Menschen unterdrückt und in Klassen aufgeteilt werden.



Levi hat sich nie der Revolution zugehörig gefühlt. Und das, obwohl seine eigene Schwester Lo eine nicht unbedutende Rolle in ihr spielt. Oder besser gespielt hat, denn Lo wurde bei einer ihrer rebellichen Aktionen erwischt und wid nun gefangen gehalten. Auf sie wartet ein Schicksal, dass man niemandem wünschen mag: Einweisung in ein Rehabilitationszentrum, das angeblich heilsam sein soll, aus dem aber nie jemand zurück kehrt. Levi macht sich auf die Suche nach den anderen Rebellen um Hilfe dabei zu erbitten, Lo zu befreien. Tatsächlich stellt man ihm die Spioninnen Ava und Leymah zur Seite. Zu dritt machen sie sich auf eine gefährliche Reise, bei der sich das ungleiche Trio nur auf einander verlassen kann.

Article Three ist düstere Lektüre. Zunächst brauchte ich ein wenig um mich in der Zukunftvision zurecht zu finden: Klassensysteme, vollständige Überwachung, ständige Kontrollen - mit den Bewohnern dieser ganz und gar nicht schönen neuen Welt mag man wirklich nicht tauschen. Nah einer Weile konnte ich mich aber recht gut in dieser befremdlichen Welt zurechtfinden und hatte Gelegenheit mich den drei Haupcharakteren anzunähern. Leymah, Ava und Levi sind mir dabei wirklich ans Herz gewachsen. Sie agieren weitestgehend zielorientiert, wissen worauf es ankommt. Im selben Maße wie sie einander mehr und mehr kennenlernen, lernt auch der Leser die drei besser kennen, sieht ihre Stärkn und Schwächen und was sie ausmacht. Jakobsson Lund verzichtet im ersten Band auf eine Liebesgeschichte, was ich sehr gut fand. In einer derart angespannten Situation hätte soetwas schnell aufgesetzt wiren können.

Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, kann ich Arti´cle Three Fans von düsteren Dystopien wärmstens empfehlen. Die spannende, actiongeladene Story und die bodenständigen Charaktere haben es mir sehr angetan. Article Three ist im Annorlunda Forlag erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

recent posts