Interview mit Autor Thomas Thiemeyer (Evolution Special Teil 2)

15:09

Für den zweiten Teil unseres Evolution Specials hatte ich die Chance dem Autor Thomas Thiemeyer ein paar Fragen zu stellen. Ich bedanke mich vielmals beim Phantastik Autoren Netzwerk dafür, dass sie den Kontakt hergestellt haben (Infos zu PAN findet ihr unter dem Interview).



Copyright: Thomas Thiemeyer


Wo bzw. wann kommen dir die besten Ideen? Wie kamst du auf die Idee zu
Evolution?


Normalerweise bekomme ich die besten Ideen an ungewöhnlichen Orten und/oder unerwarteten Situationen. Beim Radfahren, Einkaufen, Joggen, Reisen oder auch schon mal in der Badewanne. Neue Erlebnisse sind bei mir immer ein starker Motivator.
Die Idee zu Evolution entstand aus einem ungewöhnlichen Kontext heraus. Der Arena Verlag hatte mein eingereichtes Konzept abgelehnt, war aber grundsätzlich an einer Zusammenarbeit interessiert. Ihnen schwebte eine Geschichte wie ein Computerspiel vor. Eine Gruppe von Jugendlichen, die in einer schier ausweglosen Situation steckt, exotische Orte, Teamwork, die Lösung bestimmter Aufgaben/Quests, dann das Vorankommen in ein neues Level, usw. Das war, was sie sich von mir wünschten, ohne mir aber konkret zu sagen, wie und wo die Geschichte spielt und um was es eigentlich gehen sollte. Da ich es gewohnt bin, meine eigenen Ideen zu entwickeln, reagierte ich erstmal skeptisch. Doch beim Stöbern in meinen Archiven entdeckte ich eine ältere Dokuserie ("The Future is wild" aus dem Jahr 2002) , die sich mit der Frage beschäftigt, wie die Entwicklung des Lebens wohl weitergehen möge und was wohl nach uns Menschen kommt. Ich formulierte ein Expose, bot es dem Verlag an und -"Bazinga"! Das war die Geburtsstunde von Evolution.

Was macht für dich einen guten Schriftsteller aus? Hast du Vorbilder?

Mir fällt es schwer für andere zu sprechen, aber was mich betrifft, so ist das wichtigste Merkmal wohl Disziplin. Noch vor Talent oder dem sogenannten "richtigen Riecher". Man muss als Autor bereit sein, sich jeden Tag konsequent an die Tastatur zu begeben und Text zu produzieren. Es gilt Verträge zu erfüllen, Termine einzuhalten und sich, wenn möglich, mit jedem Werk zu steigern. Ich schreibe jetzt seit etwa 15 Jahren und habe in dieser Zeit 19 Romane geschrieben (unveröffentliche nicht mit eingerechnet). Das geht nicht ohne Disziplin. Es gibt Statistiken, dass man in etwas 10.000 Stunden investieren muss, um es zu echter Meisterschaft zu bringen. Ich halte diese Einschätzung für zutreffend. Zeit ist also der entscheidende Faktor. Zeit und Durchhaltevermögen. Der Erfolg kommt dann von ganz alleine.

In Evolution spielt Wissenschaft eine große Rolle (Evolutionstheorie, Robotik, etc.). Musstest du viel recherchieren um das Buch zu schreiben?

Ich bin es von meinem Studium und meiner Illustratorenkarriere gewohnt, viel zu recherchieren. Das passiert bei mir so nebenbei und bereitet mir großes Vergnügen. Oft entstehen ja gerade aus der Recherche wieder neue Ideen, die die Handlung in neue Richtungen lenken. Und ich lasse mich da sehr gerne selbst überraschen. Es ist ein enger Kreislauf, ohne den ich mir das Schreiben nicht vorstellen könnte.

Wie lange dauert es im Durchschnitt, bis du ein Buch geplant und geschrieben hast?

Ein durchschnittlicher Roman umfasst etwa 120.000 Worte. Bei mir dauert das 6 Monate. Jugendromane etwas weniger, Erwachsenenromane etwas mehr.

Was machst du, wenn du mal gerade nicht an deinem nächsten Buchprojekt schreibst?

Das kommt gar nicht vor. Ich versuche seit Jahren, mir mal einen Zeitraum von ein paar Monaten freizubaggern, um mal wieder nach Herzenslust zu malen und zu zeichnen - bislang ohne Erfolg. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. ;-)

Liest du selbst gerade ein Buch? Wenn ja, welches?

Ich lese gerade "Die drei Sonnen" von dem chinesischen Schriftsteller Cixin Liu. Der Beginn einer außergewöhnlichen Trilogie, die von vielen Kritikern als das bedeutendste Science Fiction Werk der letzten 10 Jahre gefeiert wird.

Evolution - Die Stadt der Überlebenden ist der erste Teil einer Trilogie. Was können wir von den nächsten Bänden erwarten?

Da der zweite Band gerade erschienen ist, bin ich gerade voll mit dem dritten und letzten beschäftigt. Was ihr erwarten könnt? Nun, natürlich das große Finale, der Showdown, die Beantwortung aller Fragen. Große und kleine Dramen, starke Emotionen und einen Sack voll Spannung. Allerdings muss ich mich da ein bisschen ranhalten, denn der Roman soll bereits im Juni/Juli in den Buchhandlungen stehen und deswegen mache ich ich hier Schluss und schreibe jetzt besser weiter ;-)

 Thomas Thiemeyer ist Mitglied im Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN e.V.). PAN ist ein Verein der deutschsprachigen Fantasy-Schriftsteller, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, der Phantastik eine laute Stimme zu verleihen. Mitglieder sind unter anderem Kai Meyer, Tommy Krappweis, Nina George und Alana Falk. Weitere Informationen unter www.phantastik-autoren.net.


You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe