Samstag, 28. Juli 2018

Gelesen: Heile deine Schilddrüse

Schilddrüsenerkrankungen sind ein weiterverbreitetes Problem. Ob Unter- oder Überfunktion, oder Hashimoto, viele Menschen kämpfen mit den Folgen von Erkrankungen der Schilddrüse. Die Symptome können dabei vielseitig sein und reichen von Müdigkeit über Haarausfall bis zu Depressionen. Darum ist eine gesunde Schilddrüse auch so wichtig und wenn sie aus dem Gleichgewicht ist, sollte man etwas tun. 



In Anthony Williams Buch "Heile deine Schilddrüse" widmet sich der Autor dem Thema Schilddrüsenerkrankungen sehr ausgiebig. Als Quelle vielen Übels sieht er hierbei das Epstein-Barr-Virus, ein Herpesvirus, das ein Großteil der Menschheit in sich trägt und welches unter anderem in Verdacht steht Krebserkrankungen zu begünstigen. 

Williams Buch will mit Mythen rund um das Thema Schilddrüse Schluss machen und gleichzeitig Rat bieten, wie man die eigenen Leiden mindern kann. Vieles klingt sehr logisch, aber zu 100% konnte er mich nicht überzeugen. Das mag aber auch daran liegen, dass ich sehr skeptisch war, nachdem ich in der Einleitung las, das Williams glaubt Gottes Stimme helfe ihm die Leiden der Menschen zu erkennen. Da wurde mein innerer Zyniker hellhörig und das hat wohl auch meine Aufnahme des weiteren Inhalts beeinflusst. 



Dennoch finde ich vieles von dem was Williams schreibt einleuchtend oder zumindest interessant, weshalb ich nicht von der Lektüre abraten würde. Vieles was er beschreibt scheint sich auf wissenschaftliche Grundlagen zu stützen. 

Gefreut habe ich mich über die Rezepte am Ende des Buchs, zum Beispiel für den Schilddrüsen-Heilsmoothie. Wer mit Schilddrüsen Problemen zu kämpfen hat, weiss, dass man mit der Ernährung viel beeinflussen kann. 

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger Template Created by pipdig